Logo
Über uns | Mitglieder | Vorstand | Partner | Aktuelles | Archiv | Kontakt
Download Acrobat Reader

Suche
 
Impressum
Leistungswettbewerb der Handwerksjugend: Gute Ausbildung mit Siegen belohnt

Mit insgesamt 9 Platzierungen bei den Bundesleistungswettbewerben der Handwerksjugend zeigte sich der Thüringer Handwerksnachwuchs erneut in hervorragender Form.

Die jeweils drei mal erreichten 1., 2. und 3. Plätzen bei den Bundeswettkämpfen unterstreichen das hohe Niveau der handwerklichen Ausbildung im Freistaat. Mit der heutigen Auszeichnungsveranstaltung würdigt der Thüringer Handwerkstag die Leistungen des Berufsnachwuchses und ehrt die Bundes-, Landes- und Kammerbezirkssieger.

In 36 Berufen war die Thüringer Handwerksjugend in den letzten Wochen bei den Bundes-Leistungswettbewerb angetreten. In eigenen Kammer- und Landeswettbewerben hatten sich zuvor die Zimmerer, Tischler, Kfz-Mechatroniker, Konditoren, Bäcker, Friseure, Fleischer und Bürokaufleute im praktischen Wettstreit gemessen und ihre Besten ermittelt. Insgesamt nahmen 64 junge Gesellinnen und Gesellen an den Wettbewerben auf Kammer- und Landesebene teil. In Gewerken, in denen kein eigener Landeswettbewerb durchgeführt wurde, fanden direkt die Bundeswettbewerbe statt. Hier wurde jeweils der „notenbeste“ Geselle als Thüringer Starter nominiert.

Nachdem in den letzten Jahren die Zahl der Thüringer Wettbewerbe und Teilnehmer zurück gegangen war, konnte in diesem Jahr wieder eine Steigerung verzeichnet werden.


Sieger sind die Leistungsträger von morgen

Mit hervorragenden Leistungen warteten auch dieses Jahr die Sieger der Wettbewerbe auf. Dies zeigt einmal mehr, dass eine gute Ausbildung nicht in erster Linie eine Frage der Masse sondern der individuellen Klasse, der Ausdauer und des Willens ist. Außerdem braucht es ein entsprechend förderndes Umfeld in Ausbildungsbetrieben, Überbetrieblicher Lehrunterweisung und Berufsbildenden Schulen.

Der Präsident des Thüringer Handwerkstages, Rolf Ostermann, lobt in diesem Zusammenhang die gute Situation, in der sich das Thüringer Handwerk im Bereich der Überbetrieblichen Lehrunterweisung befindet. „Auf dem jetzt erreichten Niveau sollten wir aufbauen und das erfolgreiche System der Dualen beruflichen Bildung weiter festigen und ausbauen. Die Landesregierung fordert er zugleich auf, die Duale Berufsausbildung als zentralen Bereich beruflicher Erstausbildung weiter zu fördern und damit die hohe Qualität der Thüringer Fachkräfte auch künftig sicher zu stellen.

Die erfolgreichen Teilnehmer am Leistungswettbewerb zeigen deutlich: Leistung lohnt sich. Sie zeigen auch: Handwerk lohnt sich! Eine Ausbildung im Handwerk ist ein guter Start ins Berufsleben und bildet eine wichtige Basis für den beruflichen Erfolg. Im Thüringer Handwerk bildet der leistungsorientierte Berufsnachwuchs eine wichtige Basis für die künftige Generation der Leistungselite in diesem Wirtschaftsbereich. Viele der Teilnehmer an den Wettbewerben beschreiten weitere Karrierewege im Handwerk, absolvieren die Meisterausbildung oder studieren. Hieraus erwachsen traditionell die künftigen Unternehmer im Handwerk.


Leistungswettbewerb der Handwerksjugend  – Deutschlands größter Berufswettbewerb

Es wurden alle Thüringer Sieger der Wettbewerbe auf Kammer-, Landes- und Bundesebene sowie die Ausbildungsbetriebe vom Thüringer Handwerkstag und dem Thüringer Kultusministerium ausgezeichnet. Ehrengast und Festredner ist Kultusminister Christoph Matschie.

Der Leistungswettbewerb der Handwerksjugend ist der größte Berufswettbewerb Deutschlands und alljährlich Gradmesser für die Leistungen in der handwerklichen Ausbildung. Auf Bundesebene haben sich in diesem Jahr 896 Landessieger in 121 Wettbewerbsberufen (incl. der Fachrichtungen) gemessen.

Mit dem Wettbewerb wird nicht nur Werbung für die Qualität handwerklicher Ausbildung betrieben. Der Praktische Leistungswettbewerb ist zudem eine Möglichkeit der Förderung begabter Lehrlinge und Gesellen. Bereits im Rahmen der Wettbewerbsvorbereitung erhalten die jungen Leute tiefere Einblicke in ihre Berufe als es Ausbildung und Arbeitsalltag zulassen. In einigen Handwerken werden sogar spezielle Workshops organisiert, um die Teilnehmer auf ihren Start vorzubereiten.

Die Kammer- und Landessieger können außerdem in die Begabtenförderung des Bundes aufgenommen werden. Mit dieser Förderung werden berufliche und persönliche Fortbildungen unterstützt. Viele nutzen diese Möglichkeiten, um sich beispielsweise auf die Meisterprüfung vorzubereiten oder Auslandspraktika zu finanzieren.

Teilnahmeberechtigt am Praktischen Leistungswettbewerb sind Junghandwerker aus allen handwerklichen Berufsgruppen, die zum Zeitpunkt der Gesellen- oder Abschlussprüfung das 23. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Ihre Prüfung muss mindestens mit der Note „gut“ bewertet worden sein.

Die Leistungswettbewerbe auf Kammer- und Landesebene werden vom Land Thüringen gefördert.



Thüringer Bundessieger
 

Beruf

Name

Geb.datum

Ausbildungsbetrieb

Bundessieger

Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Schuchardt, Toni Kleinvargula

17.06.1989

Mock-Isoliertechnik GmbH Gothaer Landstraße 13, 99947 Bad Langensalza

1. Bundessieger

Friseur

Kirchner, Alexander Steinach

24.03.1990

Friseur- und Kosmetiksalon Vogel Inh. Katrin Kirchner Am Ockerwerk 33, 96523 Steinach

1. Bundessieger

Zimmerer

Schaaf, Marcel Weimar

07.11.1986

Denkmalbau Ettersburg GmbH Hauptstr. 24, 99439 Ettersburg

1. Bundessieger

Dachdecker

Verges, Stefan Großberndten

23.03.1986

Strickrodt & Söhne GmbH Hauptstraße 18, 99713 Rockstedt

2. Bundessieger

Fahrzeuglackierer

Meier, Andreas Altenburg

22.07.1984

Göppel Bus GmbH Mittelweg 4, 04603 Nobitz-Ehrenhain

2. Bundessieger

Holzbildhauer (Gute Form)

Münder, Isolde Wiesenburg/Mark

28.07.1987

Schnitzschule Empfertshausen Andenhäuser Straße 2, 36452 Empfertshausen

2. Bundessieger

Mechaniker für Reifen und Vulkanisationstechnik

Petschak, David Berka-Hausbreitenbach

25.10.1989

Reifenservice Raik Billerbeck

Frankfurter Str. 42, 36460 Kieselbach

3. Bundessieger

Mediengestalter Digital und Print

Grimm, Julia

Schleiz

28.01.1986

Druckservice Schleiz Naumann und Partner GmbH

Greizer Str. 7-9, 07907 Schleiz

3. Bundessieger

Maßschneider

Gerlach, Franziska

25.01.1989

Maßschneiderei Annerose Holland-Moritz Dörntal 26, 98587 Steinbach-Hallenberg

3. Bundessieger

 Entwicklung des Wettbewerbs auf Landesebene

 

Anzahl vertretene Berufe

Sieger (Kammerbezirk und Land)gesamt

davon aus dem Kammerbezirk

Erfurt

Gera

Südthüringen

PLW 2000

35

71

29

21

21

PLW 2001

42

74

25

28

21

PLW 2002

42

68

27

20

21

PLW 2003

49

94

31

36

27

PLW 2004

35

60

22

19

19

PLW 2005

29

44

15

15

14

PLW 2006

25

39

15

15

9

PLW 2007

28

48

16

15

17

PLW 2008

30

42

8

10

14

PLW 2009

36

64

18

25

21

 Entwicklung der Bundessiege - Thüringer Teilnehmer 

 

Anzahl Bundessieger gesamt

davon

I. Plätze

II. Plätze

III. Plätze

PLW 2000

8

2

3

3

PLW 2001

9

5

1

3

PLW 2002

8

3

2

3

PLW 2003

12

2

7

3

PLW 2004

7

1

2

4

PLW 2005

8

5

2

1

PLW 2006

12*

4*

6

2

PLW 2007

5

4

1

 

PLW 2008

11

5

 

6*

PLW 2009

9*

3

3*

3

 * inclusive 1x “Gute Form” (Wettbewerb der Kunsthandwerker)

up Top