Logo
Über uns | Mitglieder | Vorstand | Partner | Aktuelles | Archiv | Kontakt
Download Acrobat Reader

Suche
 
Impressum

„Deutschland ist handgemacht“
- in Eisenach feiert das Thüringer Handwerk
 
Am 3. September feiert das deutsche Handwerk erstmals den bundesweiten „Tag des Handwerks“. Unter dem Motto „Deutschland ist handgemacht“ steht an diesem Tag das ganze Land im Zeichen des Handwerks und lässt seine 975.000 Betriebe hochleben.

Handwerkerfest und Oldtimer-Sternfahrt

Der Thüringer Handwerkstag und die Kreishandwerkerschaft Eisenach veranstalten an diesem Tag ein großes Fest in der Wartburgstadt. Die Innungsbetriebe der Kreishandwerkerschaft stellen sich vor, es gibt Musik, Unterhaltung und eine große Gesellenfreisprechung. Alles findet rund um den Infotruck des Handwerks auf dem Eisenacher Marktplatz statt.

Für alle Oldtimerfans gibt es einen ganz besonderen Leckerbissen: Der Thüringer Handwerkstag lädt ein zur Oldtimer-Sternfahrt. Alle Handwerker sind eingeladen, mit ihren alten Karossen – egal ob zwei, drei, vier oder mehr Räder - nach Eisenach zu kommen.

Und wer keinen Oldtimer hat? Am Tag des Handwerks soll das ganze Handwerk feiern, ob in Eisenach, Nordhausen, Eisfeld oder Altenburg. Eingeladen zum Mitmachen sind alle Handwerksbetriebe mit ihren Mitarbeitern, Lehrlingen und den Familien. Viele Handwerksorganisationen in den Kreisen planen bereits Aktionen für den Tag des Handwerks. Betriebe sollten diesen Tag ebenfalls nutzen, für sich zu werben!

Warum ein Tag des Handwerks?
Es gibt den Tag der ersten Hilfe und den internationalen Katzentag, den Tag der Zahngesundheit und jetzt auch erstmals den Tag des Handwerks. Dieser Aktionstag ist etwas ganz Besonderes: Es feiert ein ganzer Wirtschaftsbereich und der vielfältigste dazu. Die öffentliche Aufmerksamkeit wird gebündelt auf die Leistung, Größe und Bedeutung des Handwerks gelenkt. Und das funktioniert am besten, wenn sich alle für einen Tag unter einem Motto zu Aktivitäten zusammenfinden. Dadurch bietet sich vor allem für Betriebe eine gute Gelegenheit, auf ihre Leistungen und Produkte aufmerksam zu machen, Neukunden zu werben und Stammkunden „Dankeschön“ zu sagen.

„Überall soll am 3. September das Handwerk präsent sein. Das geht natürlich nur mit möglichst vielen Akteuren, also unseren Handwerksbetrieben“, beton Rolf Ostermann, Präsident des Thüringer Handwerkstages. Ob Firmenveranstaltungen, Tage der offenen Tür, Sonderverkaufsaktionen, Verlosungen, Gewinnspiele oder auch Firmenfeste  - alles ist denkbar. „Wir sind viele kleine Betriebe. Aber zusammen sind wir richtig groß“, so der Präsident.

up Top